Aktuelles

Die nächsten Turniere unserer Boogie Paare:

Datum Veranstaltung am Start
28.04.2018 World Cup

- Gisela+Jörg


21.04.2018 Süddeutsche Meisterschaft in Amberg

In der historischen Stadt Amberg (Bayern) fand am vergangenen Samstag die Süddeutsche Meisterschaft im Boogie Woogie statt.

Beim ersten deutschen Ranglistenturnier des Jahres zeigten Burgemeister / Burgemeister (Senior A-Klasse) eine konstante Leistung: Mit dem 3. Platz in der Vorrunde am Mittag qualifizierten sie sich direkt für das abendliche Finale. Auch dort belegten sie sowohl in der langsamen als auch in der schnellen Runde Platz 3, was dann auch in der Endabrechnung den 3. Platz bedeutete.

Leider konnten Beate Werner / Michael Fischer aufgrund einer kürzlich erlittenen Trainingsverletzung nicht an den Start gehen. Wir wünschen gute Besserung!

Ergebnis (6 Paare in der Endrunde):
1. Cornelia Versteegen - Stephan Eichhorn (Boogie Magic's TZ TSV Hohenbrunn-Riemerling)
2. Angela Lex - Christian Wagner (Dancin'Shoes im TSV Trostberg)
3. Gisela Burgemeister - Jörg Burgemeister (1. Langenselbolder RRC 1975)
4. Karin Daller - Ralf Mader (BWC Boogie-Babies Bruck/Bodenwöhr)
5. Karin Niedermayer - Peter Schütz (TSC Boogie-Bären München)
6. Claudia Siepen - Peter Hofmann (Jukebox Angels TSZ-Hürth)
7. Silvia und Bernhard Baur (Boogie Maniacs)

Gisela und Jörg in Aktion
Finale / Siegerehrung SDM

09.12.2017: Werner/Fischer und Spenner/Schuy beim SinterClaas-Cup erfolgreich

Mit strahlenden Gesichtern beendeten am Samstag Isabel Spenner, Marcel Schuy, Beate Werner und Michael Fischer den SinterClaas-Cup in Krefeld. Beide belegten in ihren Startklassen jeweils den zweiten Platz.

Für Isabel und Marcel war es der allererste Start bei einem Boogie-Woogie-Turnier der Main B-Klasse. Entsprechend groß war die Nervosität. Das Ziel der beiden war, bei ihrem ersten Turnier ohne Tanzunterbrechung "durchzukommen" und den einen oder anderen Stopp in der Musik zu treffen. Das gelang den beiden auch in toller Manier. Glücklich und zufrieden verließen die beiden nach ihrem erfolgreichem Vortrag die Tanzfläche. Die Juroren belohnten den Vortrag mit Platz zwei, knapp hinter dem erfahrenen Siegerpaar Synje und Ulf Kohlmann aus Flensburg. Damit haben Isabel und Marcel einen erfolgreichen Start ins Turniergeschehen hingelegt und jetzt heißt es für die beiden weiter trainieren und verbessern. 

Für Beate und Michael war das Turnier ein Test für neue Figuren unter Turnierbedingungen. In der Slowrunde gelang ihnen ein überzeugender Vortrag, der in der Wertung viele Punkte brachte. Etwas Pech hatten die beiden mit der Musikauslosung in der Fastrunde. Der zugeloste Musiktitel hatte ein ungewöhnlich langes Vorspiel und überraschenden Beginn, was die beiden etwas irritierte. Obwohl sie dann relativ rasch in den Tanz hinein kamen und die neuen Figuren toll umsetzen konnten, gelang es den beiden nicht, die sonst gewohnte Leistung auf die Fläche zu bringen. Trotzdem erhielten sie auch für diesen Vortrag eine hohe Punktzahl, belegten in der Punktaddition dann aber sehr knapp hinter dem Siegerpaar Ralf Mader / Karin Daller aus Bodenwöhr, die einen sehr gelungenen Vortrag zeigten, den zweiten Platz. Trotzdem sehen Beate und Michael das Turnier als Erfolg, da das gesetzte Ziel voll erreicht wurde.

Damit ist für beide Paare die Turniersason 2017 zu Ende und es geht in die Winterpause, die beide für die Vorbereitung auf die neue Turniersaison 2018 nutzen wollen. 

Beate und Michael  (Foto: Mader)
Marcel und Isabel (Foto: Mader)

11.11.2017: Burgemeister und Werner/Fischer festigen Ranglistenplatz

Nach dem erfolgreichen Abschneiden von Gisela und Jörg Burgemeister als auch Beate Werner / Michael Fischer bei der Deutschen Meisterschaft in Bodenwöhr (siehe Artikel unten) können beide Paare ihre Position in der Rangliste der Senior A Klasse Boogie Woogie festigen. Gisela und Jörg stehen derzeit auf Platz 4 in Deutschland und Beate und Michael auf Platz 8. Wir gratulieren beiden Paaren zu diesem Erfolg !

Rangliste Senior A Klasse zum Ende der Ranglistensaison 2017:  


11.11.2017: Deutsche Meisterschaft Boogie Woogie

Dieses Jahr luden die Boogie-Babies aus Bodenwöhr zu den Deutschen Meisterschaften Boogie Woogie ein. In der ausverkauften Hammersee-Halle begrüßten die Organisatoren vier Paare der Juniorenklasse, fünf Paare der Main A Klasse sowie neun Paare der Senior A Klasse, die sich dieses Jahr über die Ranglisten für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren konnten. Unter den neun Paaren der Senior A Klasse waren vom 1. Langenselbolder RRC Gisela und Jörg Burgemeister (Ranglistenplatz 4) sowie Beate Werner und Michael Fischer (geteilter Ranglistenplatz 8). Das Ziel der beiden war klar, Verteidigung und Bestätigung des aktuellen Ranglistenplatzes.

Bestens vorbereitet gingen Gisela und Jörg in Ihre Vorrunde und zeigten eine überzeugende Darbietung auf der Fläche. Dabei verpassten sie als Vierte nur knapp den direkten Einzug ins Finale. Beate und Michael hatten in ihrer Vorbereitung extra neue Highlight-Figuren trainiert, die sie auf der DM zum ersten Mal den Juroren und dem Publikum präsentieren wollten. Das gelang den beiden auch perfekt, was das Publikum mit Begeisterung belohnte. Mit Platz 4 und 8 nach der Vorrunde lagen beide Paare voll im Plan.

Die Hoffnungsrunde lief für beide Paare ebenso perfekt wie die Vorrunde. Als bestes Paar der Hoffnungsrunde qualifizierten sich Gisela und Jörg sicher für das Finale und auch Beate und Michael lagen in der Hoffnungsrunde deutlich vor dem in der Rangliste bis dahin platzgleichen Paar Sandra und Michael Röhrle aus Augsburg. Damit beendeten Beate und Michael die Deutsche Meisterschaft mit dem alleinigen Platz 8 und hatten ihr gestecktes Ziel bereits erreicht. Sie beenden jetzt auch die Ranglistensaison 2017 auf Platz acht der deutschen Senior A Rangliste.

Im Finale hatten Gisela und Jörg Glück mit der Musikauslosung und zeigten sowohl in der Slow- als auch in der Fast-Runde noch einmal eine tolle Darbietung, die die Juroren in der Endwertung mit einem klaren vierten Platz belohnten. Damit hatten Gisela und Jörg ebenfalls das gesteckte Ziel erreicht und beenden die Ranglistensaison 2017 bei den Senior A Paaren auf dem vierten Platz.

Sieger und neue Deutsche Meister in der Senior A Klasse wurden die Vorjahressieger und Weltranglistenerste Cornelia Versteegen / Stephan Eichhorn von den Boogie Magic's TZ TSV Hohenbrunn-Riemerling vor Angela Lex / Christian Wagner von den Dancin'Shoes im TSV Trostberg sowie Sabine und Marco Rissmann von den Boogie-Bären München.

Wir gratulieren unseren beiden Paaren und drücken fest die Daumen für die neue Ranglistensaison 2018.

Ergebnis Deutsche Meisterschaft Boogie Woogie Senior A Klasse:
1. Cornelia Versteegen - Stephan Eichhorn (Boogie Magic's TZ TSV Hohenbrunn-Riemerling)
2. Angela Lex - Christian Wagner (Dancin'Shoes im TSV Trostberg)
3. Sabine und Marco Rissmann (TSC Boogie-Bären München)
4. Gisela und Jörg Burgemeister (1. Langenselbolder RRC 1975)
5. Gabi und Hans Prems (Dancin'Shoes im TSV Trostberg)
6. Sylvia Gauß - Karl-Heinz Stahl (RRC Golden Fifties Karlsruhe)
7. Karin Niedermayer - Peter Schütz (TSC Boogie-Bären München)
8. Beate Werner - Michael Fischer (1. Langenselbolder RRC 1975)
9. Sandra Röhrle - Michael Röhrle (TSC dancepoint e.V.)

(vlnr: Jörg, Gisela, Beate, Michael / Foto: Ralf Mader)

28.10.2017: Burgemeister beim GPvD auf Platz 3

Am vergangenen Samstag fand im historischen Ambiente des Kulturdenkmals Zeche Zollern in Dortmund der diesjährige Große Preis von Deutschland im Boogie Woogie statt. Für alle Paare ging es darum, sich kurz vor der Deutschen Meisterschaft noch einmal stark zu präsentieren, für einige ging es auch noch um die letzten Qualifikationspunkte für die Deutsche Meisterschaft.

Bereits in der Vorrunde zeichnete sich ab, dass zwei Paare an diesem Abend in der Senior-Klasse schwer zu schlagen sein würden: Die Weltranglistenersten Versteegen / Eichhorn und Rissmann / Rissmann (Platz 5 der Weltrangliste) qualifizierten sich mit starken Leistungen direkt für das Finale. Alle anderen Paare (so auch Burgemeister / Burgemeister als Vorrunden-Vierte) mussten den Umweg über die Hoffnungsrunde nehmen.

Vor allem dank hoher Punktzahlen in Musikinterpretation und Ausstrahlung konnten die Langenselbolder die Hoffnungsrunde für sich entscheiden – ein Podiumsplatz schien nun in den Bereich des Möglichen zu rücken. Gedämpft wurden die Erwartungen allerdings zunächst durch das Slow-Finale: Sylvia Gauss und Karl-Heinz Stahl hatten sich mit einer ausdrucksstarken Darbietung 3 Punkte Vorsprung vor Gisela und Jörg Burgemeister ertanzt, die auf Platz 4 lagen.

Die Entscheidung sollte nun im Fast – Finale fallen. Hier hatten die Langenselbolder Glück bei der Musikauslosung und durften zu einem ihrer absoluten Lieblingsstücke tanzen – dies trug sicherlich auch dazu bei, dass sie am Ende Gauss / Stahl noch um zwei Punkte überholten und sich damit den 3. Platz sicherten.

In der Deutschen Rangliste verbesserten sich Burgemeister / Burgemeister damit um einen Platz auf Platz 4. Das zweite Langenselbolder Paar (Beate Werner / Michael Fischer) konnte aufgrund einer Familienfeier leider nicht am Großen Preis von Deutschland teilnehmen, liegt allerdings aufgrund der vorangegangenen Leistungen auf Platz 8 der Deutschen Rangliste und ist damit ebenfalls für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Somit ist der RRC Langenselbold einer von nur drei Vereinen, die bei der DM am 11.11. in Bodenwöhr mit gleich zwei Paaren in der Senior-Klasse am Start sein dürfen. Wir drücken unseren beiden Paaren fest die Daumen und wünschen ihnen bei der DM viel Erfolg!

Ergebnis BW Senior A (6 Paare im Finale)

1. Cornelia Versteegen - Stephan Eichhorn (Boogie Magic's TZ TSV Hohenbrunn-Riemerling e.V.)
2. Sabine Rissmann - Marco Rissmann (TSC Boogie-Bären München e.V.)
3. Gisela Burgemeister - Jörg Burgemeister (1. Langenselbolder RRC 1975 e.V.)
4. Sylvia Gauß - Karl-Heinz Stahl (RRC Golden Fifties Karlsruhe)
5. Gabi Prems - Hans Prems (Dancin' Shoes im TSV Trostberg e.V.)
6. Karin Niedermayer - Peter Schütz (TSC Boogie-Bären München e.V.)
7. Karin Daller - Ralf Mader (BWC Boogie-Babies Bruck/Bodenwöhr e.V.)
8. Isabella Gehrlein-Stock - Fredy Stock (RRC Golden Fifties Karlsruhe)


08.10.2017: Burgemeister bei WM zweitbestes deutsches Paar

Am 08.10.2017 fand im Palais des Sports der französischen Hafenstadt Marseille die Weltmeisterschaft Boogie Woogie statt. Als eines von fünf deutschen Paaren hatten sich Gisela und Jörg Burgemeister (1. Langenselbolder RRC v. 1975) für die Teilnahme in der Senior Class qualifiziert, in der insgesamt 24 Paare aus 9 Nationen am Start waren.
Nach einer soliden Vorrundenleistung reihten sich die beiden zunächst auf Platz 12 ein. Da nur 7 der 12 Halbfinalplätze direkt vergeben wurden, mussten Gisela und Jörg in der anschließenden Hoffnungsrunde ihre Vorrundenplatzierung mindestens bestätigen – schon das Zurückfallen um einen Platz hätte das Aus bedeutet.
Angesichts der knappen Punktabstände in der Vorrunde zwischen Platz 7 (31 Punkte) und Platz 15 (27 Punkte) bedeutete dies Hochspannung pur. Gesteigert wurde diese noch durch die Rundenauslosung, denn Gisela und Jörg durften als letztes der 17 Paare alleine auf die Fläche, nachdem zuvor jeweils 2 Paare gemeinsam getanzt hatten.
Unter lautstarker Unterstützung der deutschen Fans bewiesen die Langenselbolder einmal mehr Nervenstärke und erreichten dank guter Werte in den Kriterien Musikinterpretation, Tanzfiguren und Tanzperformance den 2. Platz der Hoffnungsrunde, der den deutlichen Einzug in das Semifinale bedeutete.
Einen Rekord hatten die beiden damit bereits ausgebaut: als einziges Boogie Woogie - Paar weltweit standen sie nun bei 13 ununterbrochenen WM-Teilnahmen immer mindestens im Halbfinale.
Leider reichte es dort jedoch nicht zu einer weiteren Verbesserung: in der Endabrechnung landeten Gisela und Jörg somit als zweitbestes deutsches Paar auf Platz 12.
Ausruhen können und wollen sich die beiden auch nach der WM nicht: mit dem Großen Preis von Deutschland in Dortmund (28.10.), der Deutschen Meisterschaft in Bodenwöhr (11.11.) und dem Worldcup in Ljubljana (16.12.) stehen bis zum Jahresende noch drei weitere Saisonhöhepunkte an.


20.05.2017: Burgemeister in Moskau im EM-Halbfinale

Am 20.05.20.17 fand in der Moskauer Megasport-Arena die Europameisterschaft Boogie Woogie statt. Gisela und Jörg Burgemeister durften als eines von vier Paaren die deutschen Farben in der Senior-Klasse vertreten. Als Vorrunden-Achte scheiterten die beiden am Vormittag knapp an der Direktqualifikation für das Halbfinale, denn nur 7 Plätze wurden direkt vergeben. 5 weitere Paare konnten sich über die Hoffnungsrunde qualifizieren: dort bewiesen die Langenselbolder einmal mehr Nervenstärke und durften sich nach dem 4. Platz auf das Halbfinale am Nachmittag freuen.
Einen Rekord hatten die beiden damit bereits erreicht: als erstem Boogie Woogie - Paar in Europa gelang es ihnen, bei 10 ununterbrochenen EM-Teilnahmen immer mindestens im Halbfinale zu tanzen. Leider war dort dann jedoch Endstation: Als zweitbestes deutsches Paar landeten Burgemeister / Burgemeister in der Endabrechnung auf Platz 10 und verpassten somit das Finale der besten 7 Paare.
Viel Zeit zum Durchatmen bleibt nun nicht, denn die nächsten Höhepunkte folgen Schlag auf Schlag mit den Worldcups in Frauenfeld / Schweiz (10.06.) und Rimini / Italien (09.07.) sowie den German Open Championships in Stuttgart (11.08.).

Wir drücken beiden die Daumen für die anstehenden Turniere.


23.04.2017: Wir haben 10 (!) frischgebackene Kursleiter Boogie Woogie !


Unter der Leitung von Michael Fischer startete Anfang des Jahres eine neue Ausbildung zum Kursleiter Boogie Woogie. Unterstützt wurde die Ausbildung von Doreen Ege und Patrizia Fritsche vom Dozenten-Team des DRBV sowie Ilona Wengerter als zusätzlicher Prüferin. Nach drei langen und sehr intensiven Wochenenden stellten sich die Teilnehmer am 22. und 23. April der Prüfung. Diese bestand aus einem schriftlichen Test, einer praktischen Prüfung (Vortanzen als Herr und Dame) und einer Lehrprobe. Erschöpft aber glücklich konnten dann am Ende der Prüfung 18 Teilnehmer das erfolgreiche Bestehen feiern, zehn davon aus unserem Verein. Es sind dies im Einzelnen: HEIN Sebastian, LÖB Regina und Klaus, SCHÄFER Lindi und Manfred, SCHUY Marcel, SPENNER Isabel, HELF Kathrin und Clemens, sowie UNKELBACH-HENN Andrea. Wir gratulieren allen zu diesem großartigen Erfolg und freuen uns sehr über den Zuwachs an qualifizierten Boogie Woogie Trainerinnen und Trainern. Es ist geplant, das Vereinsangebot entsprechend zu erweitern.
(Foto folgt)


01.04.2017: Landesmeisterschaft Hessen

Am 01.04.0217 fanden in Plochingen die gemeinsamen Landesmeisterschaften von Baden-Württemberg und Hessen statt. Aus Langenselbold waren Gisela und Jörg Burgemeister (Main A Klasse Boogie Woogie) sowie Beate Werner / Michael Fischer (Senior A Klasse) am Start. Beide wollten Ihre Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Da die Startfelder mit 5 Paaren (Senior A Klasse) bzw. 3 Paaren (Main A Klasse) leider nur sehr klein besetzt waren, wurde in beiden Klassen gleich eine Endrunde getanzt. Den Beginn machten die Senioren mit ihren Slow-Runden. Beate und Michael hatten zwar ein gutes Gefühl, wurden aber auf den 4. Platz gewertet. Gisela und Jörg erreichten in ihrer Slow-Runde Platz 3. Nach einer Pause wurden die Paare zu ihren Fast-Runden aufgerufen. Auch hier durften die Senioren als erstes auf die Fläche. Beate und Michael konnten diesmal das Wertungsgericht besser überzeugen und belegten Platz 3. Ebenfalls den dritten Platz erreichten Gisela und Jörg in der Main Klasse. In der Endabrechnung belegten beide Langenselbolder Paare jeweils den dritten Platz in ihrer Klasse. Da sowohl Gisela und Jörg als auch Beate und Michael mit diesen Platzierungen die besten Hessen in diesem Teilnehmerfeld waren, ertanzten sich die Vier auch in diesem Jahr wieder die Hessenmeistertitel. Wir gratulieren den Vieren für diesen Erfolg.


Landesmeister Boogie-Woogie: Michael, Beate, Gisela, Jörg  (Foto: privat)  


Beide Langenselbolder Boogie Paare unter den Top Ten in Deutschland

Beide Langenselbolder Boogie Woogie Paare beenden die Turniersaison 2016 mit einer Top Ten Platzierung in der Deutschen Rangliste der Senior A Klasse. Während Gisela und Jörg Burgemeister sich von Platz 7 (Ende 2015) auf Platz 5 verbessern, klettern Beate Werner / Michael Fischer von Platz 11 (Ende 2015) auf Platz 7. Damit ist der 1. Langenselbolder RRC hinter den Dancin' Shoes Trostberg der zweiterfolgreichste Verein Deutschlands in dieser Klasse. Wir gratulieren beiden Paaren zu diesem tollen Erfolg und drücken fest die Daumen für die kommende Saison 2017.

 


Archiv

Beiträge und Berichte aus den Vorjahren finden Sie unter dem Menüpunkt Archiv.

Unsere Turnierpaare Boogie Woogie:

- Gisela & Jörg (Weiß/Orange)
- Beate & Michael (Blau/Schwarz) 
- Isabel & Marcel (Fotos folgen)
- Regina & Klaus (Fotos folgen)